Coaching-Methode

In meinem Coaching arbeite ich mit der reichen Methodenvielfalt des NLP. Mit den unterschiedlichsten NLP-Übungen arbeite ich mit meinen Klientinnen und Klienten je nach individuellem Bedarf an Verhaltensweisen, an Sichtweisen und Einstellungen, wie z.B. einschränkenden Überzeugungen (Glaubenssätze) oder an ihren zu heftig empfundenen negativen Gefühlen. Leichte Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsübungen bereichern den Prozess.

 

Bei sehr starken Gefühlen kann ich zudem die Möglichkeiten der EFT (Emotional-Freedom-Technique) nutzen. Diese leicht zu handhabende Klopfmasse verschiedener Akkupressurpunkte in Verbindung mit Augenmusterbewegungen führt zur Gefühlsregulation, so dass  heftige Emotionen ihre Stärke verlieren und die Klientin / der Klient wieder in ihre / seine Handlungsfähigkeit kommen kann.

 

Die Methode "The work", nach Byron Katie, hilft gegen das ständige Kreisen des Gedankenkarussels und einengende Glaubenssätze zu überwinden. Die vier Fragen, mit der sie die festen Überzeugungen hinterfragt, führen zu erweiterten Erkenntnissen, so dass neue Überzeugungen etabliert werden können und belastende Gedanken von selbst ziehen können.

 

Die Grundlage meiner Arbeit ist ein respektvoller, achtsamer Umgang. Durch mein behutsames Nachfragen und Anregen unterstütze ich die Klientin / den Klienten, selbst Handlungsoptionen für die Lösung von Konflikten zu finden.

 

Manchmal ist ein negativ empfundenes Gefühl so stark, dass es unser Leben, unsere Entfaltungsmöglichkeiten in bestimmten Bereichen ausbremst. Da ist es hilfreich, wenn wir lernen, uns von der Passivität wieder zu einem freudvollen, lebensbejahenden Handeln hin bewegen können.

 

Manchmal reicht schon ein Wechsel der Perspektive aus, um mit veränderten Sicht- und Denkweisen neue Impulse zu bekommen. Durch angeleitete Selbstreflektion können meine Klientinnen und Klienten bisher ungenutzte Potentiale für sich entdecken und diese für Lösungen nutzen.

 

Mit der Möglichkeit der Ressourcenaktivierung bauen meine Klientinnen und Klienten ihre individuellen Kräfte und Stärken aus, so dass sich ihre Handlungskompetenz erweitert. Stehen ihr bzw. ihm mehr Wahlmöglichkeiten zur Verfügung, können die vorher eher problematischen Situationen von ihnen in einer neuen Weise wahrgenommen und verändert werden. Durch ein neues Verständnis für den Gesprächspartner entseht eine respektvolle Kommunikation. Eine wertschätzende und zielorientierte Gesprächsführung ist möglich.

 

Kennzeichnend für meine Arbeit ist, dass die gefundenen Lösungsmöglichkeiten nicht nur im Kopf bleiben, sondern, dass sie im geschützten Raum von meinen Klientinnen und Klienten erlebt und erfahren, also ausprobiert werden können. Die Übertragung der Lösungsmöglichkeit in die zu verbessernde Situation wird ihnen dadurch möglich.

Foto: Meike Bellinghausen
Foto: Meike Bellinghausen